Wir in Wersten!

Werbegemeinschaft Wir in Wersten e.V.
c/o Michael Makoschey
Kölner Landstraße 176
40591 Düsseldorf

4. WerstenRallye am 26. April 2012: Wenn Kinder Hilfe brauchen, zeigt der Sticker Notinseln.

Projekt ''Notinsel''Schon auf dem Weg zur Schule kann einem Kind einiges passieren, womit es schnell überfordert ist - ob Fahrradunfall oder ein verlorengegangenes Handy. „Wichtig ist, dass die Kinder wissen, wo sie sich Hilfe holen können“, sagt Dirk Rauchmann, Vorstandsmitglied der Werbegemeinschaft „Wir in Wersten“. 22 Geschäfte und Unternehmen in Wersten sind seit 2009 sogenannte „Notinseln“, wo das Personal sich vertraglich verpflichtet hat, den Kindern zu helfen. Bei einer Rallye hatten die jungen Werstener jetzt die Möglichkeit, die Anlaufstellen kennenzulernen. Ein Aufkleber mit drei bunten Männchen und der dunkelblauen Aufschrift „Notinsel“ kennzeichnet die entsprechenden Geschäfte. Zu ihnen gehören unter anderem das Zentrum des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), die Provinzial-Geschäftsstelle, die Stadtbäcker-Filialen, das Schuhgeschäft Dengler und die Fortuna-Apotheke. „Inzwischen haben wir den Stand erreicht, dass die Kinder wissen, wo die Notinseln sind“, sagt Rauchmann. Durch die Rallye soll dieses Wissen spielerisch gefestigt werden, weshalb es an jeder Station kleine Spiele zu meistern gibt.
Ander Falken-Apotheke konnten die Kinder am „heißen Draht“ zum Beispiel ihre Geschicklichkeit austesten. Sie mussten versuchen, eine Drahtöse über einen gebogenen Draht zu führen, ohne diesen zu berühren - sonst ertönte ein lautes Schrillen. Wenn drei Kinder die Aufgabe meisterten, gab es ein kleines Geschenk. Das Projekt kommt an: Rund 150 Kindergartenkinder und Grundschüler machten mit. „Das ist bisher unser Rekordjahr“, sagt Dirk Rauchmann begeistert. Damit es kein Gedränge an den Anlaufstellen gab, wurden die Kleingruppen nacheinander losgeschickt.
MirelaWiesner begleitete ihren fünfjährigen Sohn Ben, der mit seiner Kindergartengruppe bei der Rallye mitmachte. „In einer Großstadt gehen Kinder schnell unter, deshalb ist das Projekt schon allein aus Sicherheitsgründen wichtig“, erklärt die Mutter.
„Wenn die Kinder zu jung sind, nutzen sie das Angebot vermutlich nicht“, sagt Wiesner. „Aber sie erinnern sich vielleicht später dran, wenn sie Schulkinder sind.“

Notinselwerden kann im Prinzip jedes Geschäft. Der Werbegemeinschaft ist aber wichtig, dass es unternehmergeführt ist, damit es keinen häufigen Personalwechsel gibt. Dies sei notwendig, weil die Mitarbeiter vorher aufgeklärt werden, was im Ernstfall zu tun sei, erklärt Dirk Rauchmann. Außerdem müssen immer mindestens zwei Mitarbeiter vor Ort sein, um angemessen helfen zu können. „Aber das Beste ist, dass wir in den letzten Jahren noch keinen wirklichen Notfall in Wersten hatten“, sagt Rauchmann. 
(Ricarda MaasRP, 27. April 2013, Fotos: Dirk Rauchmann)

WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013
WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013
WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013
WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013
WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013
WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013
WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013
WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013
WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013
WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013
WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013 WerstenRallye 2013
zurückzurück
nach oben
Copyright: Wir in Wersten e.V.
Telefon
Fax

0211 976 99 67
0211 976 99 68

info@wersten.de